Home QR-App Actionbound Fotos Infos

. . . neue Bewegung

Die Reformation hat die Welt bewegt. Reformation 2.0 bringt Jugendliche und an Luther Interessierte in Bewegung:
Mit dem eigenen Smartphone unterwegs zu markanten Plätzen im eigenen Ort, an denen die Reformation lebendig wird...
Von Luther erfahren... Erkennen, was ihn bewegt hat... Eigene Standpunkte hinterfragen und neue finden.

Mobiles Spiel mit Smartphones

Ein mobiles Spiel für Jugendliche ab 12 / 13 Jahren.
Mit einer Smartphone-App (iOS und Android) die Reformation nacherleben und durch die wichtigsten Ereignisse in Luthers Leben das eigene Leben reflektieren.
Gemeinsam mit älteren Jugendlichen das Spiel in den eigenen Ort bringen, erweitern und umbauen...


Login

Wenn Sie bereits ein Passwort haben, geben Sie es hier ein, um zum geschützten Bereich zu kommen für weitere Informationen und um das benötigte Material herunter laden zu können:

Login:

Dort gibt es das Material zur App und zur Erstellung eines ortsbasierten Actionbounds "Reformation 2.0".
Falls Sie keine Login-Daten haben, wenden Sie sich bitte an info@reformationzweinull.de.
Geben Sie bitte an, wie Sie von "Reformation 2.0" erfahren haben und wo, mit wem und für welche Zielgruppen Sie entweder die App nutzen oder den Actionbound "Reformation 2.0" gestalten wollen.

Zwei Wege, ein Inhalt:

- Reformation 2.0-App:

Mit der QR-Code-Rallye App:




- Actionbound:

Mit der App Actionbound unterwegs:




Aktuelles:

Ab Januar 2017:
Update der Appvariante:
- Kein Thesenpapier mehr nötig:
+ Eingabe und Speicherung der Antworten und Fotos in der App
+ Nach Spielende Versand der Antworten und Fotos an eine vom Spielleiter registrierte Email-Adresse.

In der Zeitung Rundblik wurde das Projekt erwähnt auf S.3:

Rundblick



Das Passwort zum Download-Bereich und alle weiteren Informationen gibt es nach einer kurzen Email an
info@reformationzweinull.de


Ein Projekt von:

Karsten Müller und Lutz Neumeier



Diese Webseite ist geschrieben und getestet für Firefox, Opera, Safari, Chrome.
Bitte nicht den Internet-Explorer nutzen.




Details zum Projekt mit Actionbound:

1. Worum geht es überhaupt?

1. Das Leben Martin Luthers und den Verlauf der Reformation spielerisch kennenlernen.
2. Fotos machen, mit deren Hilfe sich Jugendliche in Martin Luther und das Reformationsgeschehen hineinversetzen können.
3. Aufgaben lösen, die nachzuzeichnen versuchen, wie das Geschehen von damals sich im Leben der Jugendlichen wiederspiegelt.

2. Was man damit machen kann:

1. QR-Codes ausdrucken, an verschiedenen Orten aushängen und Jugendliche den ortsunabhängigen Bound spielen lassen.
2. Mit Jugendlichen ab 14 mithilfe des bereitgestellten Materials einen eigenen Actionbound vor Ort erstellen, den andere spielen können.
3. Im Nachgang die Lösungen der Jugendlichen zusammentragen und die einzelnen Stationen aus Luthers Leben besprechen.

3. Für wen ist es gedacht?

1. Für Konfirmandengruppen
2. Für Schulklassen
3. Für Jugendgruppen
4. Für Freizeiten

4. Was wird benötigt?

1. Jugendliche brauchen mindestens pro Gruppe (bis zu 5 Jugendliche sinnvoll) ein Smartphone.
2. Auf die Smartphones die App "Actionbound" laden und dann den entsprechenden Bound "Reformation 2.0" laden.
3. Für 2.3. einen Computer mit Beamer.

5. Unterschied zur QR-App-Variante:

+ Fast reines Smartphone-Spiel für Jugendliche interessant
+ Fotos und Antworten aus dem Spielgeschehen online abrufbar
+ Falls gewünscht GPS nutzbar zur Hinführung zu den Stationen (Achtung: Erhühter Datenverbrauch!)
- Mehr Technik auf Seiten der Anleitenden nötig
- Zeitaufwändige Vorbereitung auf Seiten der Anleitenden: Actionbound nachbauen

6. Wie es weitergehen kann:

1. Mit den Projektleitern Kontakt aufnehmen (siehe Impressum) oder einen der Einführungsworkshops besuchen
2. Actionbound mit heruntergeladenem Material für den eigenen Ort nachbauen
3. Selbst oder mit Jugendlichen ab 14 mithilfe des bereitgestellten Materials einen eigenen Actionbound vor Ort erstellen, den andere spielen können.
4. Jugendliche den eigenen, nachgebauten Actionbound spielen lassen

Beispielstation:

Öffentlich zugänglich ist eine Beispiel-Station, die das Gewitter-Erlebnis Martin Luthers nachzeichnet.
Sie ist mit dem folgenden Link bzw. über den QR-Code herunterladbar.
Sie dient dazu, einen Eindruck zu bekommen, was "Reformation 2.0" bietet.






Details zum Projekt mit der QR-App:

1. Worum geht es überhaupt?

1. Das Leben Martin Luthers und den Verlauf der Reformation spielerisch kennenlernen.
2. Fotos machen, mit deren Hilfe sich Jugendliche in Martin Luther und das Reformationsgeschehen hineinversetzen können.
3. Aufgaben lösen, die nachzuzeichnen versuchen, wie das Geschehen von damals sich im Leben der Jugendlichen wiederspiegelt.

2. Was man damit machen kann:

1. QR-Codes ausdrucken, an verschiedenen Orten aushängen und Jugendliche die App Reformation 2.0 spielen lassen. Die App ist im iOS-Appstore und im Google-Playstore verfügbar.
2. Die Jugendlichen bekommen für das Spiel ein "Thesenpapier" in die Hand, auf dem sie ihre Antworten eintragen.
3. Im Nachgang die Lösungen der Jugendlichen zusammentragen und die einzelnen Stationen aus Luthers Leben besprechen.
4. Wenn gewünscht, die von den Jugendlichen aufgenommenen Fotos von ihren jeweiligen Smartphones per Email zusenden lassen und gemeinsam anschauen.

3. Für wen ist es gedacht?

1. Für Konfirmandengruppen
2. Für Schulklassen
3. Für Jugendgruppen
4. Für Freizeiten

4. Was wird benötigt?

1. Jugendliche brauchen mindestens pro Gruppe (bis zu 5 Jugendliche sinnvoll) ein Smartphone.
2. Auf die Smartphones die App "Reformation 2.0" laden.
3. Das Materialpaket zur App bestehend aus QR-Codes und Thesenpapier (beides zum Ausdrucken).
4. Für 2.4. einen Computer mit Beamer.

5. Unterschied zur Actionbound-Variante:

+ Weniger Technik auf Seiten der Anleitenden nötig
+ Weniger Vorbereitung auf Seiten der Anleitenden
+ Thesenpapier zur Auswertung nach Spielende
- Neben Smartphone bei Spielenden auch Papier benötigt
- Sollen die Fotos bei der Auswertung angezeigt werden müssen entweder die Smartphones an den Beamer angeschlossen oder dem Anleitenden per Email zugeschickt werden.
NEU ab Anfang 2017:
+ Kein Thesenpapier mehr, alle Antworten werden wie bei der Actionbound-Variante in der App gespeichert.
+ Die Antworten und Fotos werden am Ende des Spiels an die vom Spielleiter registrierte Email versandt.

6. Wie es weitergehen kann:

1. Mit den Projektleitern Kontakt aufnehmen (siehe Impressum) oder einen der Einführungsworkshops besuchen
2. Thesenpapier und QR-Codes laden, ausdrucken und vor Ort anbringen.
3. Jugendliche die ortsunabhängige QR-Code-Rallye spielen lassen
NEU ab Anfang 2017:
1. Mit den Projektleitern Kontakt aufnehmen (siehe Impressum)
2. Email-Adresse des Ralley-Leiters auf reformationzweinull registrieren (für 7 Tage gültig)
3. Jugendliche die ortsunabhängige QR-Code-Rallye spielen lassen
4. Ergebnisse per Email empfangen, Antworten und Fotos (gemeinsam) anschauen und vergleichen.

Beispielstation:

Öffentlich zugänglich ist eine Beispiel-Station, die die Funktionsweise der App deutlich macht.
Sie ist durch Scannen des nachfolgenden Codes freischaltbar.
Sie dient dazu, einen Eindruck zu bekommen, was die App "Reformation 2.0" bietet:






Fotos

Hier gibt es ein paar ausgewählte Fotos von bisher gespielten Bounds:

(Auf dem Handy nach links wischen zum nächsten Foto)

Informationen

Bericht in der Sonntags-Zeitung September 2015



Login

Hier geht es zum geschützten Bereich:
Login:
Dort gibt es das Material zur App und zur Erstellung eines ortsbasierten Actionbounds "Reformation 2.0".
Falls Sie keine Login-Daten haben, wenden Sie sich bitte an info@reformationzweinull.de.
Geben Sie bitte an, wie Sie von "Reformation 2.0" erfahren haben und wo, mit wem und für welche Zielgruppen Sie entweder die App nutzen oder den Actionbound "Reformation 2.0" gestalten wollen.


Impressum


Rechtliche Hinweise

1. Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. ReformationZweiNull.de übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte.
2. Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber, die allein verantwortlich sind für deren Inhalte. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen - auf Grund entsprechender Hinweise - werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht. Auch für Inhalte dritter Websites, die auf diese Seite verweisen, übernimmt ReformationZweiNull.de keine Verantwortung.
3. Urheber- und Leistungsschutzrechte
Inhalt und Struktur der Webseiten von ReformationZweiNull.de sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

ReformationZweiNull.de behält sich das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen bereit gestellter Informationen vorzunehmen.